„Auf den Spuren zweier Diktaturen“- Jahrgangsstufe EF zurück aus Berlin

Trotz turbulenter Anreise war die Berlinfahrt der Jahrgangsstufe EF für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis: Nach einer anstrengenden 12-stündigen Anreise aufgrund der Vollsperrung der Autobahn 10  erreichte die Jahrgangsstufe in Begleitung von Frau Perez Gonzalez, Herrn Heuvers, Frau Müller, Frau Ruwe, Herrn Janke sowie Herrn Schmitz am Abend des 10. September sicher die Bundeshauptstadt.

Mauergedenkstätte1 - Kopie

Mauergedenkstätte 2 - Kopie

Unter dem Leitgedanken „Auf den Spuren zweier Diktaturen“ besuchten die Kantianer in den kommenden Tagen die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Sachsenhausen, die Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße,

Hohenschönhausen - Kopie

das Holocaust-Mahnmal

Bundestag 4   

sowie den Deutschen Bundestag mit Vortrag und

Bundestag 8 - Kopie

Besichtigung der Kuppel des Reichstagsgebäude.

Hohenschönhausen - Kopie

Als besonders eindrucksvoll erlebte die Gruppe die Besichtigung des Gefängnisses der Staatssicherheit der DDR in Hohenschönhausen, durch die ehemalige Inhaftierte führten und von ihren Erinnerungen berichteten.Am 15. September ging es mit der Gewissheit zurück nach Münster, viel über die deutsche Geschichte gelernt, aber auch die eigene Jahrgangsstufe besser kennengelernt zu haben.

Freizeit 4 - Kopie

 


Kommentare sind geschlossen.