Business@School 2016/17 – Die 1. Phase

Wie ist eigentlich ein Großunternehmen aufgebaut? Woran kann ich sehen, ob es erfolgreich ist? Und was ist eigentlich eine SWOT-Analyse? Mit solchen Fragen haben sich etwa 20 Schüler im Rahmen des Schulprojektes „business@school“ auseinandergesetzt. Seit den Sommerferien hatten sich drei Schülergruppen aus der Oberstufe mit den Unternehmen BASF, Microsoft und Lufthansa beschäftigt. Ziel des Projektes, welches von der Boston Consulting Group angeboten wird, ist es Schülern die Wirtschaft näher zu bringen. In der ersten Phase, der „Analyse eines Großunternehmens“, suchen sich die Schüler ein Großunternehmen aus und analysieren es Mithilfe von den Geschäftsberichten und dem Internet. Unterstützung erhalten sie dabei von Lehrern, ehemaligen Teilnehmern und Vertretern von Wirtschaftsunternehmen. Am Freitag, 4.11.2016, wurden die Ergebnisse der Jury vorgestellt. Diese setzte sich aus Vertretern von Unternehmen, Lehrern und ehemaligen Schülern zusammen.

Nach der 15-minütigen Präsentation stellte die Jury noch wirtschaftliche Fragen und hinterfragte Aspekte aus der Präsentation. Am besten Schnitt in der „Phase I“ die Gruppe ab, die sich mit dem Unternehmen Microsoft beschäftigt hatte.

20161111_150929


Kommentare sind geschlossen.