Das KANT trauert um den ehemaligen stellvertretenden Schulleiter Peter Subbe

Die Schulgemeinschaft des Immanuel Kant Gymnasiums trauert um seinen ehemaligen stellvertretenden Schulleiter Peter Subbe, der am 19. Januar 2015 im Alter von 79 Jahren verstarb.

Peter Subbe war seit der Gründung der Schule im Jahr 1974 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1999 als stellvertretender Schulleiter am Immanuel Kant Gymnasium tätig und prägte die Geschichte der Schule maßgeblich mit. Als Fachlehrer für Mathematik, Physik und Informatik zeichnete sich Subbe beim Auf-und Ausbau der Schule für die naturwissenschaftlichen Räume verantwortlich, die von Beginn an einen modernen Fachunterricht ermöglichten. Zudem war Peter Subbe an der frühen Implementierung des damals neuen Faches Informatik an seiner Schule beteiligt. Mit Engagement und großer Umsicht war Subbe am Kant-Gymnasium zudem für die Stundenplangestaltung, die Vertretungsregelungen und den Finanzhaushalt der Schule verantwortlich. Als Mitbegründer des Fördervereins setzte er sich für die unbürokratische Unterstützung vieler Schülerinnen und Schüler sowie schulischer Projekte ein.

Als ehemaliger Vorsitzender des Akademischen Ruderclubs (ARC) zu Münster, dem die Ruderriegen des Immanuel Kant Gymnasiums angeschlossen sind, machte sich Peter Subbe um die Entwicklung des Rudersports in Münster verdient. Die erfolgreiche Rudergeschichte der Schule, an der das Rudern ein zentraler Bestandteil des Unterrichtsfaches Sport darstellt, ist bis heute eng mit dem Namen Peter Subbe verbunden.

Die Schulgemeinschaft wird Peter Subbe als engagierten Konrektor, kompetenten Lehrer, geschätzten Kollegen und freundlichen Menschen in Erinnerung behalten. Das tiefe Mitgefühl gilt seiner Familie.


Kommentare sind geschlossen.