Die Astro-AG lädt ein: Eine Mondfinsternis noch vor dem Frühstück

Am kommenden Montag, 28. September 2015,  findet in den frühen Morgenstunden eine totale Mondfinsternis statt. Dabei tritt der Mond in den Schatten der Erde ein. Eigentlich sollte der Mond gar nicht zu sehen sein, aber rotes Streulicht, das ihn „auf Umwegen“ erreicht, wird ihn während der Finsternis in ein kupfferrotes Licht tauchen, weswegen der Mond während der Finsternis auch manchmal „Blutmond“ genannt wird.

Das Besondere: Der Mond befindet sich während der Finsternis auf seiner Ellipsenbahn am erdnächsten Punkt und ist daher besonders groß zu sehen. Zuletzt trafen diese Erdnähe und eine Mondfinsternis im Jahr 1982 zusammen.

Die totale Finsternis beginnt am Montagmorgen um 4.11 Uhr und dauert bis 5.23 Uhr. Die Wettervorhersage ist bisher gut und daher wird die Astronomie-AG live mit einigen Teleskopen bei der Beobachtung auf dem Dach des KANT dabei sein.

Alle Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Eltern sind eingeladen, ab 4.30 Uhr dabei zu sein. Nach der Mondfinsternis gibt es ein gemeinsames Frühstück, anschließend kann die weitere Zeit bis zum Schulbeginn mit Informationen über die Mondfinsternis (mit einem Experiment), Spielen oder Klönen verbracht werden.

Sollte die Wetterlage sich so ändern, dass eine Beobachtung bereits am Vorabend ausgeschlossen werden kann, werden wir das am Sonntagabend auf dieser Seite bekannt geben.

Eine grafische Darstellung und genaue Zeitangaben findet sich unter Spektrum.de.


Kommentare sind geschlossen.