DynaMot als Generator

Die Fachschaft Physik dankt dem Förderverein für die Anschaffung von 8 „DynaMots“, die Energie spürbar werden lassen.

Wenn du ein zweites Lämpchen parallel schaltest, musst du mit mehr Kraft kurbeln.

Wenn da aufhörst zu kurbeln, ist der Strom sofort aus.

Wenn du an der Kurbel des Generators drehst, treibt der erzeugte Strom den Motor an, der das Gewichtstück hochzieht.

Sobald die Musik lauter wird oder die Bässe einsetzen, musst du kräftiger die Kurbel drehen.

Stationenlernen an acht Stationen (Idee und Fotos: Michael Kahnt)

Kommentare sind geschlossen.