„Leben und menschenwürdiges Sterben“ – Prof. Dr. Adam von der Stiftung Hospizarbeit am KANT

Im Rahmen des Unterrichts im Fach „Praktische Philosophie“ im 9. Jahrgang befassen sich die Schülerinnen und Schüler des KANT zur Zeit mit dem Themengebiet „Leben und Tod“. Über das Sterben und den Tod spricht man eigentlich nicht gerne. Die Stiftung Hospizarbeit hat sich jedoch zur Aufgabe gemacht, gerade diese Tabuthemen offen anzusprechen und regt an, sich damit auseinanderzusetzen. Im Laufe der Reihe haben die Schülerinnen und Schüler auch über Menschen gesprochen, die tagtäglich damit konfrontiert werden, wenn sie z.B. unheilbar kranke Menschen bis in den Tod begleiten.

Die Kursmitglieder und Philosophielehrerin Kirsten Jensen wollten mehr über dieses Thema erfahren und haben Herrn Prof. Dr. Clemens Adam in den Unterricht eingeladen, der als Ehrenamtler und Vorstandsvorsitzende des Vereins mit den Jugendlichen z.B. die Frage diskutierte, was menschenwürdiges Sterben eigentlich bedeutet. Herr Adam nahm sich viel Zeit den langen Fragenkatalog zu beantworten und gab allen neue Impulse zum Nachdenken mit auf den Weg.

philokurs9-2

Vielen Dank an Frau Jensen und Herrn Prof. Dr. Adam für das interessante Angebot.


Kommentare sind geschlossen.