Mine eye hath played the painter – Der Englisch-LK der Q2 im Kulturbahnhof Hiltrup

Wir, der Englisch-Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12, besichtigten am Donnerstag, 22.01.2015, zusammen mit Frau Stadtler und Fremdsprachenassistentin Carrie die Ausstellung „Shakespeares Sonette in Bildern“ im Kulturbahnhof Hiltrup. Zuvor setzten wir uns im Unterricht mit Shakespeares Drama „Romeo and Juliet“ und mehreren seiner Sonette auseinander. So stellte dieser Ausflug einen gelungenen Abschluss dieser Unterrichtsreihe dar.

IMG_7025

Zahlreiche Sonette Shakespeares, die sowohl in original altenglischer Sprache als auch auf deutsch zu lesen sind, werden von Bildern unterschiedlicher Größen begleitet, die jedes einzelne Sonett selbst „übersetzten“. Mal wird eine Stimmung, mal das final-couplet (Schlussverse), mal die Abfolge bestimmter Gedanken und mal das zentrale Thema eines “Shakespearan Sonnets“ aufgenommen. Besonders spannend fanden wir die verschiedenen Techniken und Materialien, bei denen sowohl Nägel, als auch Zeitungsausschnitte, Wasserfarbe, Collagetechniken und vieles mehr eingesetzt wurden.

.IMG_7001

Bewundernswert war außerdem das Zusammenspiel aus Lyrik und Kunst, welches Harald Forst, einem Münsteraner Psychiater und Maler und Hans-Werner Scharf, dem Übersetzer der Sonette, zu verdanken ist, die mit ihrer Arbeit Shakespeares Werke wieder aufleben lassen. Wir wissen wie schwer es ist, Shakespeares Sonette zu übersetzen und bestaunten umso mehr die Umsetzung der Text-Bild Beziehungen.

Unser Arbeitsauftrag war es, dieses Zusammenspiel anhand des Bildes, welches uns am meisten anspricht, in Form eines Essays herauszuarbeiten. Insgesamt war es eine abwechslungsreiche und interessante Unterrichtsstunde, die uns allen sehr gefallen hat.

Wer jetzt Interesse hat: Die Ausstellung ist bis Ende März immer mittwochs und freitags von 16-18 Uhr sowie bei öffentlichen Veranstaltungen des Kulturbahnhofs zu besuchen!

IMG_6997

(von Lea Haarmann und Marlena Drubel, Q2)

 

 

 


Kommentare sind geschlossen.