Großer Sport am Valentinstag – Preußen-Spieler besuchen Oberstufenturnier „KANT vs KvG“

Auch am Valentinstag ruhte die sportliche Rivalität unter den Schülern der beiden Hiltruper Gymnasien KANT und KvG nicht. So war am Dienstagnachmittag das Oberstufenturnier „Kant vs KvG“ in der Dreifachhalle am Hallenbad hart umkämpft. Letzten Endes setzte sich die Mannschaft der Jahrgangsstufe zwölf des Kardinal-von-Galen Gymnasiums durch.

Die gute Stimmung in der Halle wurde durch den Besuch von zwei Fußballprofis des SC Preußen Münster angefacht. Philipp Hoffmann und Maximilian Schulze Niehues stellten sich erst den Fragen von KANT-Lehrer Lars Grabowski und schrieben anschließend fleißig Autogramme für die jungen Fans. Torhüter Schulze Niehues ließ es sich außerdem nicht nehmen, bei einem Elfmeter-Turnier gegen drei Zuschauer anzutreten. Geknüpft wurde der Kontakt zu den Spielern durch die Kooperation zwischen dem KANT und Preußen Münster.

Das Turnier wurde selbstständig von Pia Wentingmann (Q2) und Laisa Helmers (EF) organisiert, wobei die Schülerinnen Unterstützung durch die KANT-Sportlehrer Dirk Becker und Martin Bader erhielten. Wentingmann bedankte sich anschließend bei den Preußen-Spielern für den Besuch und stellte klar, wie wichtig die Sponsoren für das Turnier waren: „Einige Hiltruper Geschäfte und Gastronomen haben uns bei der Finanzierung geholfen. Ohne sie hätten wir das Turnier sicher nicht auf die Beine stellen können“.

Leider verlief das Turnier nicht ganz ohne Verletzungen, so dass sogar ein Spieler im Krankenwagen abtransportiert werden musste. Ansonsten war das Turnier trotz aller Rivalität größtenteils sportlich fair und passend zum Valentinstag bekam jeder Torschütze eine Rose geschenkt.

(Text: Simon Kerkhoff, Jahrgangsstufe 12)


Kommentare sind geschlossen.