Sport

Das Fach Sport am KANT

Der Sportunterricht erschließt den Schülerinnen und Schülern einen besonderen Lebens- und Erfahrungsraum und leistet hierdurch seinen pädagogisch bedeutsamen Beitrag zur Entwicklung und Förderung einer ganzheitlichen Bildung.

 Als einziges Bewegungsfach bietet der Sportunterricht besondere Erziehungschancen und will …

  • die Freude an der Bewegung und am Sport dauerhaft erhalten und fördern, sowie am individuellen und gemeinschaftlichen Sporttreiben wecken, erhalten und vertiefen, als wesentliche Voraussetzungen für eine langfristige Bindung an gesundheitsrelevante sportliche Aktivitäten;
  • ein von Fairness geprägtes Sozialverhalten fördern;
  • einen konstruktiven Umgang mit Konflikten und Problemen und die Entwicklung von Lösungsstrategien im Team fördern;
  • ein positives Selbstkonzept entwickeln helfen, in dem Erfolgszuversicht, aber auch der Umgang mit Misserfolgen, Leistungsbereitschaften und Durchhaltevermögen verankert sind;
  • Lernen wie sie mit Unsicherheit, Furcht und Angst umgehen können und diese auch überwinden können.

In der Erprobungsstufe (Klassen 5 und 6) werden die Schülerinnen und Schüler spielerisch Schritt für Schritt, auf der Grundlage der allgemeinen motorischen Grundlagen, an die klassischen Sportarten herangeführt. In der Mittelstufe (Klassen 7,8 und 9) wird erworbenes Handlungswissen und das Bewegungsrepertoire intensiviert und vertieft.

In der Oberstufe erweitern und vertiefen die Schülerinnen und Schüler in den gewählten Sportarten die erworbenen Fertigkeiten, Fähigkeiten, Kenntnisse und Werthaltungen in enger Verflechtung von Theorie und Praxis.

Weitere Aktivitäten am KANT:

  • Teilnahme von Schulmannschaften an Stadt-, Bezirks und Landesmeisterschaften
  • Schwimmbadtag
  • Rudern (8. Klasse und AG)
  • Sportabzeichen
  • Verschiedene Sport-AGs
  • Kooperation mit Sportvereinen (z. B. )

Wir möchten Sportunterricht möglichst in seiner ganzen Bandbreite vermitteln. Die Schüler und Schülerinnen lernen unterschiedliche Lernwege und Herangehensweisen an neue Bewegungen und Sportarten kennen, sie verstehen, wie Bewegungen funktionieren, erfahren und begreifen die Auswirkungen von sportlichen Belastungen auf ihren Körper, können das eigene sportliche Handeln und das der Mitschüler einschätzen und beurteilen. Und sie lernen sich gegenseitig in Übungsprozessen zu unterstützen und zu motivieren.

Unser Anliegen ist es, die Schüler und Schülerinnen innerhalb ihrer Schulzeit und darüber hinaus für den Sport und das Sporttreiben zu begeistern, ihnen möglichst viele Bewegungsmöglichkeiten anzubieten und ihnen zu helfen, ihre individuellen Stärken und Interessen zu erkennen und diese zu fördern.

 

Kommentare sind geschlossen.