„Aus der Welt der Griechen“ – Tolle Beiträge der jungen KANT-Historiker

Auch in diesem Jahr hat das KANT wieder am Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“ teilgenommen. Der Wettbewerb wird vom Neuen Gymnasium Bochum organisiert und vom Generalkonsulat Düsseldorf, dem Schulministerium und dem Altphilologenverband unterstützt. Aus den Schülerarbeiten zu drei vorgegebenen Themen, die sich natürlich alle mit der griechischen Antike beschäftigen, wählen die teilnehmenden Schulen den besten Beitrag aus und schicken ihn als Wettbewerbsbeitrag nach Bochum, wo dann im Dezember eine Jury die zehn besten Arbeiten für die Endrunde ermittelt.

Die Kant-Jury hatte in diesem Jahr gleich drei tolle Filme aus der Kategorie „Mythos modern“ vorliegen:  Janna Kämmerer und Patricia Werner aus der 7m sowie Justus Heistermann und Milan Möhle aus der 6a nutzten für ihre jeweiligen Beiträge die Technik „StopMotion“ mit Duplo und Lego; Marlene Retzlaff, Hanna Schaefer und Ida Arica aus der 7b2 haben den trojanischen Krieg mit Tanzelementen neu erzählt. In einer denkbar knappen Entscheidung der Kant-Jury, die wie immer aus Vertreterinnen und Vertretern der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft bestand, hat der Tanz-Beitrag gewonnen und geht nun in das Rennen um den Einzug in die Endrunde in Bochum. 

Herr Schwark und Frau Dr. Pérez, die den Wettbewerb am KANT organisieren, warten jetzt gemeinsam mit den drei Schülerinnen gespannt auf Post. Bei der Ehrung der Schulsiegerinnen hob Schulleiterin Barbra Schönfeld die beeindruckende Qualität der Beiträge und das besondere Engagement der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hervor, die einen guten Teil ihrer Freizeit in das Projekt gesteckt haben. Daher gab es auch in diesem Jahr wieder einen kleinen Buchpreis für alle. Jetzt heißt es: Daumen drücken! 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.