Henning Mühlsteff gewinnt den Rotary Award 2019 am KANT

Schülerinnen und Schüler der Q1, die eine sehr gute Facharbeit erstellt hatten, konnten sich beim Rotary Award bewerben und ihre Ergebnisse vor einer Jury und den Schülerinnen und Schülern der EF präsentieren.

So bekamen die Schüler der zehnten Jahrgangsstufe als Vorbereitung auf ihre eigenen Facharbeiten im nächsten Jahr die Chance, den vielfältigen Themen der Vorträge zu lauschen. Karolin Strassert beschäftigte sich mit der Gauß’schen Normalverteilung und ihre Anwendung in der Qualitätskontrolle von Medikamenten. Eine Analyse der Apostelgeschichte (Apg 17, 16-34) im Hinblick auf das missionarische Konzept des Paulus von Tarsus leistete Sandra Michalski. Im Bereich Geschichte befasste sich Lennart Hilger mit dem Hitler-Stalin-Pakt und der Umsiedlung der Bessarabien-Deutschen 1940 und Tobias Brauckmann hinterfragte das „Machine Learning“ am Besipiel des Erkennens handschriftlicher Zahlen durch Künstliche Neurale Netzwerke (KNN).

Die Jury überzeugen konnte Henning Mühlsteff mit dem Thema „Elements of American Dream and their Presence in Political Speeches from the Past until Today – Analysing Bush, Obama and Trump“. Er gewann 100 € und ein Bewerbungstraining beim ZEB. Alle anderen Teilnehmenden erhielten Büchergutscheine über 50 €.

Wir gratulieren den Vortragenden für diese exzellenten Leistungen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.