AGs und Angebote

Das Immanuel-Kant-Gymnasium bietet seinen Schülerinnen und Schülern vielfältige Aktivitäten außerhalb des regulären Unterrichts an, die der Lehrplan in der Regel nicht vorsieht. Ohne Notendruck können die Interessenten ihren individuellen Neigungen nachgehen und sich gemeinsam mit anderen Schülerinnen und Schülern kreativ ausprobieren. Zur Seite stehen ihnen dabei nicht nur Kräfte aus unserem Kollegium, sondern auch schulexterne AG-Leiterinnen und ‑Leiter.

Alle Angebote werden im AG-Heft genauer beschrieben.

Im Schuljahr 2020/21 gibt es u. a. folgende Angebote:

Themenfeld Gesellschaft

Mit herkömmlichen Lernmethoden dauert es circa 30-40 Stunden, um die Tastatur blind zu beherrschen. Dabei wird die Lage der einzelnen Tasten meist durch wiederholtes Tippen verschiedener Buchstabenkombinationen rein motorisch gelernt. Ein neuartiges Trainingsprogramm mit einem ganzheitlichen mentalen Ansatz ermöglicht das Beherrschen der Tastatur schon nach kurzer Zeit. Bei dem neuen Lernsystem wird nicht nur der Tastsinn angesprochen, sondern es werden viele Sinne aktiviert, zum Beispiel mit Hilfe von Assoziations- und Visualisierungstechniken. Wird bei der herkömmlichen Lernmethode nur die linke Gehirnhälfte angesprochen (logisches, analytisches und abstraktes Denken), so wird bei diesem neuen Trainingsprogramm zusätzlich die rechte Gehirnhälfte aktiviert (Kreativität, Bilder, Träume und Gefühle). Dadurch nimmt die Merkfähigkeit des Gehirns deutlich zu. Nach modernsten Lernmethoden verknüpft mit Entspannungs- und Visualisierungstechniken wird das 10-Finger-System mit Spaß und wenig Zeitaufwand erlernt.

Du willst dich für eine soziale Welt einsetzen? Menschen aus anderen Kulturen kennenlernen und mit ihnen kommunizieren? Dann komm zu Kant- Global- Sozial! Hier kannst du in einem kreativen Team eigene Ideen umsetzen und dabei mit Jugendlichen aus anderen Ländern in Kontakt kommen. Ob beim Verkauf von Waffeln oder Kuchen, bei Planspielen oder bei unseren Planungstreffen, bei Kant- Global- Sozial ist jeder willkommen. Bei Interesse sprecht Herrn Karnagel an oder schreibt ihm über Iserv. Der Termin für das erste Treffen wird ausgehängt.

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungs-wettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Er findet alle zwei Jahre statt und bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, tief in die Geschichte einzutauchen, mit Originalquellen zu arbeiten und spannenden Forschungsfragen mal ganz ohne Lehrplan nachzugehen. Das Thema lautet in diesem Jahr: Sport und Gesellschaft in der Geschichte. Ein tolles Thema, denn am Sport lässt sich erstaunlich viel über gesellschaftliche Entwicklungen ablesen. Vom mittelalterlichen Turnier am Hof, mit dem sich der Adel als gesellschaftliche Elite repräsentierte, bis zur wachsenden Sportbegeisterung als Ausgleich zur Fabrikarbeit zu Zeiten der Industrialisierung; vom Doping als Ausdruck der modernen Leistungsgesellschaft bis hin zum Aufkommen erlebnisorientierter Trendsportarten wie z.B. das Skateboarding oder Kick-Boxen zum Ende des 20. Jahrhunderts; von der Geschichte deines Sportvereins bis zur Rolle des Sports im Nationalsozialismus: Die Themenpalette ist riesig. Die Tutorin begleitet dich dabei individuell, leitet dich an bei der Recherche und hilft bei Fragen. Obligatorisch ist der gemeinsame Besuch im Stadtarchiv und in einer Bibliothek, wo du die wichtigsten Rechercheinstrumente kennen lernst und Themenvorschläge, vielleicht sogar schon erste Quellen und Fachliteratur in die Hände bekommst. In welcher Form du deinen Wettbewerbsbeitrag erstellst, ist dir frei gestellt: Ob in Schriftform, als Film oder Podcast, auch hier ist die Palette an Möglichkeiten groß. Mehr Informationen zum Ablauf des Wettbewerbs bekommst du hier: https://youtu.be/E1_9sKcVTtU

Unsere Schule ist nicht nur ein Ort der Wissensvermittlung, sondern auch ein Lernort für soziale Kompetenzen, wie z.B. die Fähigkeit, Konflikte konstruktiv zu lösen. Überall wo Menschen gemeinsam leben und arbeiten gibt es Konfliktsituationen. Doch das Streiten will gelernt sein! Deshalb werdenSchülerinnen und Schüler an unserer Schule zu sog. Mediatoren ausgebildet. Diese Streitschlichter geben nicht Lösungen vor, sondern helfen den „Streitparteien“ in einem Gespräch, welches festen Spielregeln folgt, das Problem zu erkennen und selbst Lösungen für ihren Konflikt zu finden.Eine Schlichtung führt im günstigsten Fall zu einer Lösung des Konfliktes ohne das Eingreifen von Eltern oder Lehrern und ohne Bestrafungen.Wir üben die Streitschlichtung anhand von Rollenspielen, Kommunikationsübungen, „Spielen“, Gesprächsführungund anderen Methoden ein. Am Ende der AG bekommt Ihr ein Zertifikat, das Euch die Ausbildung zur Streitschlichterin/zum Streitschlichter bescheinigt.Danach seid ihr aktiv als Streitschlichterinnen und Streitschlichter tätig. Ihr übernehmt Verantwortung als Klassenpaten für die neuen 5er, könnt in den Pausen eingesetzt werden und bei vorher terminierten Streitschlichtungsgesprächen.

Zum Alltag von Kindern und Jugendlichen gehören neue Medien selbstverständlich dazu. Internet und Handy bieten eine Fülle von Möglichkeiten und Chancen, aber auch vielfältige Gefahren. Ausgebildete Medienscouts sind befähigt, ihre Mitschüler/innen in den Bereichen Internet, Social Networks, Computerspiele, Computersicherheit etc. zu beraten und über die Risiken aufzuklären. Die AG „Medienscouts“ hat zum Ziel, die Medienkompetenz aller Schüler/innen des Kant Gymnasiums zu erweitern und zu stärken. Die Schüler/innen sollen in der Lage sein sich mit rechtlichen Grundlagen rund um das Internet, mit Sicherheitsaspekten und Datenschutzrichtlinien auszukennen; Social Networks verantwortungsbewusst und sinnvoll zu nutzen.Die Medienscouts lernen ihre eigene Kommunikationsfähigkeit zu erweitern; sie lernen Präsentationenund Projekte zu gestalten und vorzustellen und Beratung und Hilfestellung für Mitschüler/innen anbieten zu können. Dabei brauchen wir noch Unterstützung! Unsere Treffen sind noch unregelmäßig und unsere Arbeit mit den ausgebildeten Medienscouts noch am Anfang –wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung und kreative Ideen!

Wusstet ihr schon, dass Nachhaltigkeit nicht nur etwas mit Umweltschutz zu tun hat?Auch soziale und wirtschaftliche Aspekte bestimmen die Nachhaltigkeit mit. Daherbefasst sich die Nachhaltigkeits-AG in diesem Schuljahr nicht nur mit den bereits festverankerten Themen Mülltrennung und Abfallvermeidung, sondern es soll auchdarum gehen, das KANT auf den Weg zur „Fairtrade School“ zu bringen.Wir treffen uns nach Absprache in unregelmäßigen Abständen für unsere Planungen.

Der Schulsanitätsdienst besteht aus Schülerinnen und Schülern, die eine Ausbildung zur Schulsanitäterin / zum Schulsanitäter erfolgreich absolviert haben. Die Versorgung und Betreuung von Kranken und Verletzten fordert neben dem Fachwissen ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Fingerspitzengefühl, Teamfähigkeit, Umsicht und Verantwortungsbewusstsein. Genaue Informationen über Start der AG, evtl. Kosten, Stundenaufwand sind noch nicht vorhanden. Aus diesem Grund geht es erst mal um die Anmeldung eines grundsätzlichen Interesses.

mehr erfahren…

Themenfeld Kreativ

Interessierte an der BigBand „Kant-Connection“ melden sich bei Hr. Abbing oder kommen zu einem Probentermin vorbei.  Willkommen sind alle SuS, die Spaß an Musik haben, ein Instrument (auch Stimme) spielen und bereit sind, sich verbindlich in die Probenarbeit einzubringen, um ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

mehr erfahren…

In der Band üben wir Songs zwischen Pop, Rock und Jazz sowie alt und brandaktuell: erlaubt ist alles, was uns und dem Publikum gefällt und auf die große Bühne gehört. Bei der Probenarbeit sprechen wir auch über die Grundfähigkeiten, die zu einer erfolgreichen Band dazugehören. Unter Umständen können einzelne Instrumente doppelt besetzt werden. Gemeinsam finden wir eine Lösung, dass jede und jeder mitspielen kann.

Im Unterstufenchor sind alle herzlich willkommen, die gerne singen und erste Bühnenerfahrungen machen wollen. Wir singen aktuelle Pop- und Rocksongs, aber auch Stücke aus anderen Bereichen wie Musical, Filmmusik, Klassik…

Der Ober- und Mittelstufenchor ist für Sängerinnen und Sänger ab Jahrgang 8 oder 9 ge-dacht. Ziel ist es, einen Schulchor zu etablieren, der auch über mehrere Jahrgänge hinweg besucht werden kann. Unterstützung erhalten wir dabei von der Stimmbildnerin und Gesangspädagogin Frau Meyer – Krahmer. In der Q1 (Jahrgang 11) bietet sich (ohne Corona) die Möglichkeit, den Chor als Kurs anzuwählen.

Ihr steht gerne auf der Bühne und liebt es in andere Charaktere zu schlüpfen? Dann kommt doch gerne in die Theater-AG. Es wird das ganze Schuljahr viel an euren schauspielerischen Fähigkeiten gearbeitet und am Ende führen wir hoffentlich ein ganzes Stück auf. Wir werden mit den Grundlagen des Theaters beginnen und arbeiten uns dann bis zum vollständigen Stück hoch.

Themenfeld Sport

Die Schülerinnen und Schüler werden mit der Rudertechnik in den verschiedenen Bootsklassen vertraut gemacht, so dass sie selbstständig auf der alten Fahrt des Kanals (ohne Berufs-Schifffahrt), ohne Gefahr, rudern können. Sobald sie im Rudern und Steuern sicher sind, dürfen sie ggf. in Begleitung von Übungsleitern/Lehrern auch den offenen Kanal befahren.

Da die AG in Kooperation mit dem Ruderverein stattfindet, werden die Schülerinnen und Schüler bei Interesse und sportlichem Ehrgeiz an das Wettkampfrudern herangeführt, wo sie durch die Jugendtrainer des ARC trainiert werden und an Regatten teilnehmen können.

Die Schülerinnen und Schüler lernen, Verantwortungsbewusstsein zu übernehmen, zumal das vorhandene Bootsmaterial teuer ist und pfleglich behandelt werden muss. Außerdem ist Teamgeist wichtig, da das Rudern vornehmlich eine Mannschaftssportart ist und die Teilnehmer sich aufeinander verlassen können müssen.

Im Winter steht für die die Ruder-AG ein vielfältiges Sportangebot in der Turnhalle und im Kraftraum zur Verfügung. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Nachweis der Schwimmfähigkeit (mindestens Jugendschwimmabzeichen Bronze)!

Leitung: Herr Iserloh

Tanzen macht Spaß. Deshalb bieten wir Euch einen kostenlosen Tanzkurs an. Wir wollen mit Euch ChaCha, Rumba, Jive, Langsamer und Wiener Walzer, Tango, Discofoxoder Foxtrott tanzen. Vorkenntnisse braucht ihr keine, denn bewegen kann sich jeder und wir lernen zusammen –aber Vorsicht, wir machen Paartanzen, denn Tanzen zu zweit macht doppelt Spaß. Ihr könnt alleine oder als ganze Klasse kommen. Bis zum Ende des Halbjahres lernt ihr Grundschritte und Führungsstil, sodass ihr anschließend auf gesellschaftlichen Veranstaltungenglänzen könnt. Findet wahrscheinlich erst im zweiten Halbjahr statt. Als Höhepunkt findet euer Abschlussball in festlicher Kleidung statt, zu der auch eure Eltern und Freunde eingeladen werden.

Leitung: Tanzresidenz Hiltrup

Da die Kurse sich an Fortgeschrittene wie Anfänger richten, werden die Teilnehmer entsprechend aufgeteilt. Das Material, wie Leihschläger, wird kostenlos gestellt.

Nach Weihnachten wären bei Interesse Folgekurse möglich. Wenn ihr Lust habt Tennis zu spielen, dann kommt zum Anmeldetermin oder meldet euch in den Pausen bei Frau Adler und nennt den Tag an dem ihr könnt.

Leitung: Trainer vom 1.TC Hiltrup, Tennisschule Robby Stärke

Wer das Spiel nicht kennt, erfährt nach und nach die Regeln, die Stärke und Schwäche seiner Figuren, lernt auf sie aufzupassenund sie einzusetzen. Wer schon spielen kann, lernt dieWirkungen seiner Figuren genauer zuberechnen und sie besser einzusetzen.

Leitung: Schachclub – Herr Voigt

Naturwissenschaft und Technik

In der Forum-Technik-AG kümmern wir uns um die Instandhaltung und Verwaltung der Audio- und Videotechnik des Forums und um die technische Vorbereitung und Begleitung von  Schulveranstaltungen. Hin und wieder gibt es organisatorische Treffen oder Fortbildungsveranstaltungen, die auch Anfängern im Bereich Technik den Einstieg erleichtern sollen.

Leitung: Herr Abbing

Was ist ein Roboter? Wofür werden Roboter eingesetzt? Wie werden Roboter gesteuert?
Diese Fragen kannst du in der Roboter-AG beantworten.
In der AG geht es also um den Bau von Robotern (Lego NXT, nach Anleitung oder selbst ausgedacht) und das Programmieren dieser Roboter. Keine Vorkenntnisse notwendig!

Leitung: Frau Ahrens