Fördern und Fordern

Die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler ist uns ein besonderes Anliegen. Sie umfasst systematische Beratung, fördernde bzw. fordernde Unterrichtsangebote, Wettbewerbsteilnahme sowie außerunterrichtliche Angebote.

Mit Beginn der Klasse 5 werden über die gesamte Sekundarstufe I verteilt systematisch Methoden und Fertigkeiten eingeübt, welche die Schülerinnen und Schüler zunehmend in die Lage verset­zen sollen, selbstständig Lernstoff zu erarbeiten. Verschiedene Projekte, die fächer- und teilweise klassenübergreifend durchgeführt werden, nehmen diese Fertigkeiten auf und stel­len sie in einen inhaltlich motivierenden Zusammenhang.

In der Erprobungsstufe wird sowohl in der Klasse 5 als auch in der Klasse 6 je eine Stunde Englisch zusätzlich unterrichtet. Diese Zusatzstunden werden zur Stärkung der sprachlichen Kompetenz erteilt und eröffnen sprachlich interessierten Schülerinnen und Schülern die Wahl des bilingualen Profils zur Jahrgangsstufe 7.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-7 steht ein pädagogisches Betreuungsange­bot einschließlich Hausaufgabenbetreuung zur Verfügung. In kleinen Grup­pen werden die Schülerinnen und Schüler bei der Anfertigung der Hausaufgaben von Oberstufen­schülern/innen und unserer Schulsozialpädagogin unterstützt. Freie Zeit nach Anfertigung der Hausaufgaben wird für pädagogisch sinnvolle Beschäftigung mit dem Ziel der Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und der sozialen Kompetenz genutzt.

Individuelle Förder- und Forderangebote

Die Förderung von Schülerinnen und Schülern, die etwas mehr Übung benötigen, wird bei uns großgeschrieben. Hier bieten wir in der Mittelstufe für die Hauptfächer Förderunterricht in Kleingruppen an. Darüber hinaus freuen wir uns, bei besonderem Bedarf auch individuelle Einzelcoachings anbieten zu können.

Schon seit einigen Jahren bieten wir Rechtschreibförderung in Kleingruppen an. Ab diesem Schuljahr intensivieren wir die individuelle Förderung, indem wir das Projekt „Schrift.Sprach.Forscher“ in der 5. Klasse mit zwei Kleingruppen durchführen. Dieses Fördermodul richtet sich an Fünftklässlerinnen und -klässler, die Schwierigkeiten im Bereich der deutschen Rechtschreibung haben und stellt ein ergänzendes Angebot zum Deutschunterricht dar. Das Projekt „Schrift.Sprach.Forscher“ erfolgt in Kooperation mit dem Landeskompetenzzentrum für individuelle Förderung und dem Institut für Begabungsförderung (ICBF) der Universität Münster.

Ziel dieses motivierenden Forscherkurses ist der sichere Umgang mit effektiven Rechtschreibstrategien, um die Rechtschreibkompetenz zu steigern und die Schülerinnen und Schüler zu befähigen, eigene Textproduktionen zu überprüfen und zu verbessern.

Das Grundprinzip des Projektes ist die Arbeit über forschend-entdeckendes Lernen. Die individuellen Stärken und Interessen sowie die Motivation der Schülerinnen und Schüler bilden einen zentralen Grundgedanken dieses Konzepts.

FFP Arbeit in Kleingruppen

Seit über zehn Jahren führen wir für besonders begabte Kinder in Zusammenarbeit mit dem Institut für Begabungsförderung (ICBF) der Uni Münster das Begabungsförderungsprojekt FFP als Drehtürmodell (parallel zum Unterricht der Klasse) durch. In diesem Forder-Förder-Projekt, das aktuell in Klasse 6 angeboten wird, lernen die Schülerinnen und Schüler Recherchetechniken kennen, nehmen an einer Exkursion teil und schreiben eine erste kleine wissenschaftliche Arbeit, die sie vor einem ausgewählten Publikum im Schloss der Uni Münster präsentieren – eine besondere Erfahrung, auf die unsere Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Eltern zu Recht stolz sein dürfen. Zudem lernen sie von ihren Mentorinnen und Mentoren individuell begleitet in Kleingruppen Lernstrategien und Präsentationstechniken kennen. Mit der Rückkehr zu G9 haben wir zudem die Möglichkeit, im Werkstatt-Unterricht der Klasse 8 das Forder-Förder-Projekt Advanced (FFP A) anzubieten. Hier werden die Schülerinnen und Schüler bei individuellen Forschungsprojekten von unseren Mentorinnen und Mentoren unterstützt.

Zur Forderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler nutzen wir auch zahlreiche Angebote und das Know-how externer Partnerinnen und Partner. So nehmen Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 am Projekt Mathe für kleine Asse der Westfälischen Wilhelms-Universität teil. Hier wird mathematische Begabung gezielt von Fachleuten gefördert. Wir sind stolz auf unsere engagierten Schülerinnen und Schüler.

Im Februar 2020 sind 10 Siebtklässlerinnen und Siebtklässler vom KANT im Projekt Form Your Future des MExLab ExperiMINTe der Uni Münster gestartet, um über ein Jahr an verschiedenen Projekten teilzunehmen und Nachhaltigkeitsbotschafter zu werden.

Sehr gute Erfahrungen machen wir alljährlich mit der Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler an speziellen Schülerakademien (wie der NRW-Schülerakademie Mathematik und Informatik oder der Herbstakademie des Netzwerks für Begabungsförderung)

Durch die Teilnahme an Wettbewerben bieten wir Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Interessensgebieten die Möglichkeit, ihre Neigungen zu vertiefen.