„Challenge accepted“ – Englischwettbewerb in den Klassen 5 bis 7

Die Jahrgangstufen 5-7 stellten sich in den vergangenen Wochen einer besonderen Herausforderung: Sie nahmen am Englischwettbewerb „The Big Challenge“ teil.

Die Vorbereitung auf den Wettbewerb stellte sich als motivierende Wochenaufgabe für das Homeschooling heraus – kein Wunder, denn online wurde nicht nur eine Demo-Version des Wettbewerbs bereitgestellt, die Teilnehmer konnten zudem in der sogenannten Game Zone in Zockermanier ihre Fähigkeiten testen und erweitern. Ein paar Erfahrungen: „Ich kam sehr gut zurecht. Es war lustig und ich finde es toll, wie man so spielerisch lernen kann.“ (Antonia Möllers, 5b, über IServ) „Das ist die beste Englischaufgabe, die Sie jemals gestellt haben!“ (Astrid Rehberg, 5b, über IServ)

Der eigentliche Wettbewerb wurde von den meisten Klassen ebenfalls zuhause durchgeführt. Eine Ausnahme bildete die Klasse 5b, die gemeinsam mit Englischlehrerin Meike Clever im Rahmen des Präsenzunterrichts teilnahm. Am 10. Juni war es für sie so weit. Die Aufteilung der Klasse in zwei Gruppen ermöglichte es, dass jeder Schüler und jede Schülerin im Computerraum einen eigenen PC zur Verfügung hatte. Die aus hygienischen Gründen von zuhause mitgebrachten Kopfhörer wurden verbunden und dann konnte es losgehen: 55 auf die jeweilige Jahrgangsstufe abgestimmte Fragen, viele davon Audiofragen, mussten im Multiple-Choice-Verfahren beantwortet werden. 45 Minuten mussten dafür ausreichen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen arbeiteten hochkonzentriert, denn bei „The Big Challenge“ geht es nicht nur um Bestätigung, es gibt auch attraktive Preise zu gewinnen, auf die die Schülerinnen und Schüler nun gespannt warten.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.