Das Musical „Romeo und Julian“ begeistert und rockt das KANT

Als sich am Sonntag, 17. Juni 2018, nach langem frenetischen Applaus zum letzten Mal der Vorhang im Forum des KANT schloss, wurde den Beteiligten des Jukebox-Musicals „Romeo und Julian“  wohl so langsam klar, das hier Großes geleistet wurde.

Vier annähernd ausverkaufte Vorstellungen lagen hinter den Darstellern des Literaturkurses der Jahrgangsstufe 11 (Q1), der KANT-Connection sowie des Oberstufenchores. Das selbst verfasste Stück um das Liebespaar Romeo und Julian, das wie im Shakespearschen Original aus zwei verfeindeten Familien stammt, war stimmig und mit viel Witz und Lokalkolorit versehen. So finden am Ende die Söhne der Preußen Münster affinen Familie Preschke sowie der Familie Obermann, die dem lila Konkurrenten aus der niedersächsischen Provinz nahesteht, zueinander, die Liebe siegt über Intrigen und alte Familienfehden.

Alle Darsteller des Literaturkurses unter Leitung von Bettina Bothe und Christine Murra spielten facettenreich und souverän.  Natürlich waren es vor allem die Hauptrollen (Viola Linden und Alexander Metrevelli als Romeo sowie Jakob Schulze-Pals als Julian), die den größten Applaus erhielten. Es waren aber auch die Schulszenen um Lehrer Maxim Ustinov und die verzogenen Schülerinnen sowie die Klatsch und Tratsch Szenen im Frisörsalon, die immer wieder für Lachen und Szenenapplaus sorgten.

Musikalisch lieferte die Kant-Connection unter Leitung von Benedikt Abbing mit ihrem Gesangsduo Lisa Henke und Jonah Goebel ebenso eine Glanzvorstellung ab wie der Oberstufenchor unter Leitung von Ludger Koch und Ulrike Meyer-Krahmer. Auch das Team „Hinter den Kulissen“ agierte geräuschlos professionell und sorgte für einen einwandfreien Ablauf der Vorstellungen.

Es bleibt die Erinnerung an ein begeisterndes Gesamtkunstwerk , das den Vergleich mit den Schulmusicals der Vergangenheit nicht zu scheuen braucht. Die Schulgemeinschaft des KANT bedankt sich und gratuliert allen Beteiligten zu dieser großartigen Leistung.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.