„Gegen das Vergessen – für das Erinnern“ – Digitale und Präsenz-Projekte des KANT zum Holocaust-Gedenktag

„Gegen das Vergessen – für das Erinnern“ – Digitale und Präsenz-Projekte des KANT zum Holocaust-Gedenktag

„Gegen das Vergessen – für das Erinnern“ – Digitale und Präsenz-Projekte des KANT  zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2021

Zweigleisig plant das Immanuel-Kant-Gymnasium in diesem „Corona-Jahr“ seine Beiträge zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2021. Digital erinnert das KANT mit einem Video beispielhaft an die jüdische Familie Salomon (Eltern und ein Sohn) aus Hiltrup, die ein typisches Schicksal traf: Die Familie wurde, wie so viele andere aus Münster auch, in das KZ Riga-Strasdenhof deportiert und ermordet.

Sobald wieder Präsenzunterricht möglich ist, plant das KANT dann eine Gedenkveranstaltung, in der Schülerinnen und Schüler eines Q2-Geschichtskurses im Forum der Schule an Hiltruper Familien erinnern, die dem nationalsozialistischen Terror zum Opfer fielen. Beabsichtigt ist auch, zur Erinnerung kleine Steine gemäß jüdischer Friedhofstradition bei den Stolpersteinen in Hiltrup durch Schülerinnen und Schüler abzulegen.

Hier der Filmbeitrag zur Familie Salomon: